Sonderausstellungen

In jährlich wechselnden Sonderausstellungen präsentiert das Museum Wissenswertes, Interessantes und Kurioses aus den Bereichen Alltagskultur, Geschichte und Technik.
Kunstausstellungen und spannende Veranstaltungen ergänzen das Programm.

Jubiläumsausstellung 2017

Erfinder und Erfindungen aus Alltag und Arbeit auf über 500 m² Ausstellungsfläche

14. Mai 2017 – 7. Januar 2018

Erfindergeist

Was haben ein steinzeitlicher Faustkeil, eine Glühbirne und ein Smartphone gemeinsam? Auf rund 550 m² Ausstellungsfläche zeigen unterschiedlichste Gegenstände aus Arbeit und Alltag die unendliche Bandbreite von Problemlösungen auf.

„Erfindergeist. Große und kleine Erfindungen von der Steinzeit bis heute“

Zur Feier seines 25-jährigen Bestehens präsentiert das Industriemuseum Lauf vom 14. Mai 2017 bis zum 7. Januar 2018 eine außergewöhnliche Sonderausstellung zum Thema „Erfindungen und Erfinder“. Beim Streifzug durch die Geschichte des menschlichen Erfindergeistes dürfte den Besuchern so manches Licht aufgehen. So erfahren sie zum Beispiel, was ein Parlograph ist, was ein 55 PB im Kinderzimmer zu suchen hat, wer die Mutter der Barbie-Puppe ist und wer das Internet erfunden hat. Auf über 550 Quadratmeter Ausstellungsfläche zeigen unterschiedlichste Gegenstände aus Arbeitswelt und Alltag die unendliche Bandbreite von Problemlösungen auf.

Von der Steinzeit…

…über die Erfindung des Buchdrucks…

…durch die Industrielle Revolution…

…bis in die 1990er Jahre und weiter!

Anschauliche Inszenierungen von der Steinzeit über die Industrialisierung bis zur digitalen Revolution bringen die Leistungen der findigen Geister in einen geschichtlichen Zusammenhang. Als besonderes Highlight zum Martin Luther-Jahr wird eine voll funktionsfähige Gutenberg-Druckpresse präsentiert. Aber auch kleine Helden des Alltags wie der Kronkorken oder die erste Maggi-Flasche finden ihren Platz in der Ausstellung.

Erfinderland Franken

Der Erfindergeist hat eine lange Tradition in Franken. Nicht nur das allererste deutsche Patent stammt aus der Region, sondern auch viele heute alltägliche Erfindungen – ausgestellt in einem eigenen „Franken-Pavillon“.

Entdecken, Mitmachen, Staunen

An spannenden Mitmachstationen darf nach Herzenslust ausprobiert, gekurbelt, gedreht und getüftelt werden. Neugierige Besucher setzen eine gläserne Dampfmaschinenmodell in Bewegung, erproben ihre Muskelkraft an einer Handmühle oder lernen an einer Binär-Uhr, wie sich Computer mit Nullen und Einsen verständigen.

Interaktive Mitmachstationen laden zum Ausprobieren ein.

Kleine Besucher machen sich mit dem Forscherbuch auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Welt der Erfindungen. Fragen und Rätsel führen spielerisch durch die Ausstellung. Das Forscherbuch gibt es für 0,50 € an der Kasse.

Erfinderwissen spannend vermittelt

Für Gruppen bietet das Museum natürlich wieder spezielle Aktionen und Führungen an. Ob Kindergeburtstag für kleine Erfinder, Aktivnachmittag für die ganze Familie oder klassische Führung für Erwachsene – für jedes Alter ist etwas Passendes dabei.

Horte und Schulklassen erwartet eine Auswahl an interaktiven museumspädagogischen Programmen – abgestimmt auf Alter und Lehrplan.

Mühle Handwerk/Gewerbe Eisenhammerwerk Wohnen Wohnen Ventilkegelfabrik E-Werk Dampfmaschine Sonderausstellungen Museumspädagogik Besucherinfo