Frühindustrie

Die frühindustriellen Gewerbe bilden den Übergang zwischen der einfachen Technik des Mittelalters und derfortgeschrittenen Technik der Hochindustrie.

Roggenmühle

Muehle_Gesamtansicht_Industriemuseum_Lauf

„Es klappert die Mühle…“
Auch heute vermittelt das Rattern und Rumpeln der Mahlgänge bei Vorführungen einen Eindruck von der Arbeit des Müllers, der „bei Tag und Nacht stets wach“ sein musste.

weiterlesen

Eisenhammerwerk

Hammerwerk_innen_Industriemuseum_Lauf

Das Hammerwerk Engelhardt gehört zu den letzten in Bayern erhaltenen Hammerwerken. Seine originale Ausstattung stammt aus der Zeit zwischen 1895 und etwa 1955. Bis zur Stilllegung 1973 wurde hier ausschließlich mit Wasserkraft geschmiedet. Das Gebäude wurde 1987 unter Denkmalschutz gestellt und restauriert. Es bildete die Keimzelle des Laufer Industriemuseums.

weiterlesen

E-Werk

E-Werk

Auf private oder kommunale Initiative entstanden ab 1885 die ersten Elektrizitätswerke Deutschlands. In Lauf, wo durch die Lage an der Pegnitz günstige Wasserkraft zur Verfügung stand, konnte frühzeitig eine Stromversorgung aufgebaut werden. So erwarb die Stadt Lauf 1899 zwei Betriebsgebäude an der Pegnitz und richtete dort ihr erstes Elektrizitätswerk ein.

weiterlesen

Mühle Handwerk/Gewerbe Eisenhammerwerk Wohnen Wohnen Ventilkegelfabrik E-Werk Dampfmaschine Sonderausstellungen Museumspädagogik Besucherinfo