Hochindustrie

Während der Zeit der Hochindustrie (1871-1914) wurden auch in Lauf a. d. Pegnitz etliche Firmen neu gegründet oder in neue, moderne Fabrikanlagen verlegt.
So auch die Firma Dietz & Pfriem, die Ventile für Verbrennungsmotoren herstellteund heute Bestandteil des Industriemuseums ist.

Dampfmaschine

Die ausgestellte Dampfmaschine arbeitete von 1903 bis 1985 in der Laufer Holzwarenfabrik Christof Döring. Sie trieb dort ein Sägegatter an, außerdem die Maschinen in Dreherei, Fräserei und Schreinerei. Über zwei Generatoren erzeugte sie elektrischen Strom und beheizte mit dem Abdampf die Gebäude.
Nach Umzug der Firma und Abriss der alten Gebäude wurde die Maschine 1989 ins Museum umgesetzt und restauriert.

weiterlesen

Roggenmühle

Muehle_Gesamtansicht_Industriemuseum_Lauf

„Es klappert die Mühle…“
Auch heute vermittelt das Rattern und Rumpeln der Mahlgänge bei Vorführungen einen Eindruck von der Arbeit des Müllers, der „bei Tag und Nacht stets wach“ sein musste.

weiterlesen

Eisenhammerwerk

Hammerwerk_innen_Industriemuseum_Lauf

Das Hammerwerk Engelhardt gehört zu den letzten in Bayern erhaltenen Hammerwerken. Seine originale Ausstattung stammt aus der Zeit zwischen 1895 und etwa 1955. Bis zur Stilllegung 1973 wurde hier ausschließlich mit Wasserkraft geschmiedet. Das Gebäude wurde 1987 unter Denkmalschutz gestellt und restauriert. Es bildete die Keimzelle des Laufer Industriemuseums.

weiterlesen

Ventilkegelfabrik

Spindelpressen_Industriemuseum_Lauf

Beim Durchschreiten der Gebäude und Räume der ehemaligen Ventilkegelfabrik Dietz & Pfriem taucht der Besucher in eine vergangene Arbeitswelt ein: In eine komplette, weitgehend im Originalzustand erhaltene Anlage, vom Rohstofflager über die Fertigungsräume (Gesenkschmiede und Dreherei) bis hin zu Packerei, Produktlager, Wasch- und Speiseraum. Erst 1991 wurde die Firma stillgelegt.

weiterlesen

Handwerk und Gewerbe

Frisör_Damen_Industriemuseum_Lauf

Welcher Jugendliche weiß noch, wie eine Schusterwerkstatt ausgesehen hat, was der Flaschner herstellte oder dass noch vor 50 Jahren fast jeder Bürger eine Kopfbedeckung trug? Vergangenes und teils vergessenes Gewerbe wird im Industriemuseum in originalgetreuen Inszenierungen gezeigt. Zu bestimmten Anlässen finden in der Hutmacherei sogar noch Vorführungen dieser vergangenen Kunst statt.

weiterlesen

Wohnen

50ger Jahre Kaffeetisch, Industriemuseum, Lauf/Peg

Nierentisch und Musikschrank – einige werden diese Begriffe noch mit der goldenen Epoche des Wirtschaftswunders in Verbindung bringen. In den 1950er Jahren begann für die Deutschen wieder ein Leben im Luxus. Aber wie lebten die Menschen vor 100 Jahren? Wie wohnte der Fabrikherr?

weiterlesen

E-Werk

E-Werk

Auf private oder kommunale Initiative entstanden ab 1885 die ersten Elektrizitätswerke Deutschlands. In Lauf, wo durch die Lage an der Pegnitz günstige Wasserkraft zur Verfügung stand, konnte frühzeitig eine Stromversorgung aufgebaut werden. So erwarb die Stadt Lauf 1899 zwei Betriebsgebäude an der Pegnitz und richtete dort ihr erstes Elektrizitätswerk ein.

weiterlesen

Mühle Handwerk/Gewerbe Eisenhammerwerk Wohnen Wohnen Ventilkegelfabrik E-Werk Dampfmaschine Sonderausstellungen Museumspädagogik Besucherinfo