Industriegeschichte erleben

Die Lebens- und Arbeitswelt städtischer Arbeiter und Handwerker von 1900 - 1970
steht im Industriemuseum Lauf im Mittelpunkt: Früh- und Hochindustrie, Handwerk, Gewerbe und Wohnen.

Kleine Wunder in Blech

Die Welt des Blechspielzeugs und der Blechbahnen

24. September, 11:00 – 17:00 Uhr

Bei „Kleine Wunder in Blech“ werden am Sonntag, den 24. September die historischen Blechbahnen, Aufziehautos und Uhrwerkmodelle mit regionaler Geschichte zum Leben erwachen.

Schon seit dem späten Mittelalter ist der Raum Nürnberg bekannt für sein Spielzeughandwerk. Mit der Industrialisierung erlebte auch diese Branche im 19. Jahrhundert eine Blüte. Vor allem Blechspielzeug aus Franken war begehrt. Firmennamen wie Bing, Bub, Schuco oder Beckh lassen  heute noch (und nicht nur) Sammlerherzen höher schlagen. Denn trotz eines Überangebots an Unterhaltungselektronik und Videospielsystemen haben die liebevoll lithografierten Blechmodelle auch bei Kindern nichts von ihrer Faszination verloren.

„80 Jahre und kein bisschen müde“ heißt beispielsweise das Motto der Spur 0-Bahnen aus den 1930er Jahren. Aber auch Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Mit einem Uhrwerk-Kran verladen Kinder kleine Schoko-Bonbons und an der Technofix-Autobahn können sich die Kleinen als Nachwuchs-Verkehrspolizisten betätigen und den Verkehr der Aufziehautos regeln.

Die Aussteller erzählen den Besuchern dabei gerne allerlei Wissenswertes und Unterhaltsames zu ihren Exponaten und zur Geschichte des Blechspielzeugs im Allgemeinen.

Die Veranstaltung ist im regulären Eintrittspreis enthalten.

Mühle Handwerk/Gewerbe Eisenhammerwerk Wohnen Wohnen Ventilkegelfabrik E-Werk Dampfmaschine Sonderausstellungen Museumspädagogik Besucherinfo